Dr. Michael Suppa

Dr. Michael Suppa ist Mitbegründer und Geschäftsführer der Roboception GmbH, einem Start-up-Unternehmen mit Sitz in München, das umfassende 3D-Wahrnehmungslösungen für Roboteranwendungen anbietet.

Michael Suppa erhielt seinen Master (Dipl.-Ing.) in Elektrotechnik (2000) und seinen Doktortitel (Dr.-Ing.) in Maschinenbau (2007) von der Universität Hannover, Deutschland.

Von 2000 bis 2009 arbeitete er als Projektleiter und Wissenschaftler am Institut für Robotik und Mechatronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Im Jahr 2009 wurde er zum Leiter der Abteilung Wahrnehmung und Kognition am gleichen Institut ernannt, 2014 zusätzlich zum stellvertretenden Institutsleiter.

Im Jahr 2015 war er Mitgründer von Roboception, einer Ausgründung aus dem DLR. Roboception hat seitdem erfolgreich den innovativen 3D-Stereosensor „rc_visard“ sowie die dazugehörige Software-Suite „rc_reason“ auf den Markt gebracht, die es Robotik-Anwendern in vielen Bereichen ermöglicht, ihre Roboter mit zuverlässigen Wahrnehmungsfähigkeiten auszustatten.

Unter seiner Leitung wurden die Leistungen von Roboception und die Entwicklung des rc_visard mit einer Reihe von Auszeichnungen gewürdigt, darunter die iF (2017) und Red Dot (2019) Design Awards, der EU Robotics Technology Transfer Award (2018) und der Bayerische Innovationspreis (2018).

Michael berät Robotik-Start-ups bei der Verfeinerung ihrer Geschäftsideen, der Suche nach strategischen Partnern und der Kapitalbeschaffung. Er war PI in mehreren europäischen und nationalen Projekten und wurde für mehrere Best Paper Awards nominiert und ausgezeichnet.

Er ist Professor für Robotik, Kognition und Informatik an der Universität Bremen.

Portrait Michael Suppa